2020 Neuburger, FM Vitikultur Mayer (Wien) 0,75l

Er hatte den Mut und begann 1999 erstmals u.a. mit Sémillon. Die in Österreich bis zu diesem Zeitpunkt nicht gebräuchliche Rebsorte pflanzte ich in einer der besten Wiener Weinrieden, in schönster Südlage oberhalb eines alten Mandelbaums, aus. Sémillon ist, neben Sauvignon Blanc, Königin unter den Weißweinsorten Frankreichs. Sémillon, der Stoff aus dem auch der Chateau d’Yquem gemacht wird, ist alles andere als eine am Nußberg ansässige Rebe. Und das merkt man auch in seinem Weingärten rund um & am Wiener Nußberg. Ebenso bekennt er sich zur autochthonen Weinkultur bzw. alten Rebsorten. Darum bewirtschaft er auch seit 2005 einen über 50 Jahre alten Weingarten in Spitzenlage der Riede „Unger“. Dort wächst vor allem Weißburgunder sowie sein vielgeliebter „Mendoza“-Chardonnay. 2007 erweiterte er seine klassische Linie mit einer gut 30-jährigen Neuburger-Rebfläche. Ein Jahr darauf erwarb er einen knapp 25-jährigen Weißburgunder im Ried Preussen, frisch durchsetzt nach alter Tradition mit edlen Rotgipfler-, Riesling- & Neuburger-Reben für den „Gemischten Satz Nußberg“. 2010 erstand er in der 1. Lage von Ried „Langteufel“ (Lage Nußberg) einen 40-jährigen Gemischten Satz mit Grüner Veltliner-Dominanz. Mit dabei Roter Veltliner, Rotgipfler, Neuburger, Riesling, Gelber Muskateller & Gewürztraminer. 2014 erfolgte seine letzte und sehr wertvolle Errungenschaft: ein echter alter „Wiener Gemischter Satz“ aus 1960 in der bekannten Nußberg-Ried „Preussen“.  FM Mayer Vitikultur umfasst seither rund 2,5 Hektar Weingärten. Sein nächstes (Weingarten-) Projekt heißt „schönin“ aus seiner absolut besten Lage „Goaßkeller“ (Großlage Nußberg). Es handelt sich hier um eine der feinsten & besten französischen Rebsorten. Eine neue Herausforderung! „Schließlich liegt es in der Hand des Menschen, Gutes entstehen zu lassen“, lautet einer seiner Leitsprüche. Ich bin sehr stolz Ihnen exklusiv in Deutschland, diese „Ausnahme – Weine“ präsentieren zu können.

 

Alkohol 13%, trocken

 

 

Der Neuburger, eine zu Unrecht fast vergessene Rebsorte, erlebt bei mir als klassischer Wiener Wein eine Renaissance! - Vollmundig, würzig und rund - mit zartem, feinem burgundischen Bukett. Im Abgang glacierte Birne, umgeben von reifer Haselnuss. - Aufgrund der optischen wie aromatischen Burgunderähnlichkeit, besitzt der Neuburger unter „Grüner Burgunder“ eine passende Synonymbezeichnung.

 


24,00
Artikelnummer: 2020 Neuburger
Preis in Liter: 32.00 €

inklusive Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten

Zurück